Meteo Group

MeteoGroup präsentiert wetterbasierte Dynamic Line Rating Lösung auf der E-world 2018

Neu entwickelte Gas-Allokationstemperatur verbessert Allokationsabschätzung um 20%-50%

Berlin, 16.01.2018: Die Transportkapazität von Überlandleitungen hängt stark vom Kühlvermögen der aktuellen Wetterbedingungen entlang der Leitungen ab. Auf der E-world 2018, Europas Leitmesse der Energiewirtschaft, präsentiert der Wetterdienst MeteoGroup (Halle 3 Stand 121) seine Dynamic Line Rating Lösung. Die Wahrscheinlichkeit für das Eintreffen kritischer Wetterszenarios entlang der gesamten Stromleitung wird individuell prognostiziert und daraus deren relative Transportkapazität abgeleitet. Auf diese Weise wird die Versorgungssicherheit erhöht und eine optimale Auslastung der Netze ermöglicht.

Auf der Leitmesse für die Energie- und Wasserwirtschaft präsentiert MeteoGroup zudem die neu entwickelte Gas-Allokationstemperatur. Der Parameter wurde in Zusammenarbeit mit dem BDEW, dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft, entwickelt und ermöglicht dem Gasmarkt eine optimale Bedarfsabschätzung. Die neue Gas-Allokationstemperatur erhöht die Zuteilungsgenauigkeit um 20%-50%.

Ergänzt wird MeteoGroups Dynamic Line Rating Lösung durch die Hotspot-Analyse. Als Hotspots werden die schwächsten Abschnitte entlang einer Stromleitung bezeichnet. MeteoGroup identifiziert diese Hotspots und ermöglicht Netzbetreibern so, Überlastungen zu vermeiden und eine effizientere und flexiblere Einspeisung vorzunehmen.

Mehr Informationen zu MeteoGroup und den Produkten für die Energiewirtschaft unter MeteoGroup.com

Verwandte Beiträge

TechnoAlpin und MeteoGroup bieten hyperlokale Wettervorhersagen für die effiziente Schneeerzeugung

Das Wetter ist ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor für die technische Beschneiung. Die richtigen Wetterbedingungen sind nicht nur eine grundlegende Voraussetzung für die Schneeerzeugung, sondern haben auch Auswirkungen auf Gewinne oder Verluste eines Unternehmens. Deshalb müssen sich Entscheidungsträger stets auf punktgenaue Wettervorhersagen verlassen können.

Mehr lesen

Neue Gas-Allokationstemperatur verbessert die Vorhersage des Gasbedarfs

In einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hat MeteoGroup einen neuen Parameter für den deutschen Markt entwickelt, der dem Netzentwicklungsplan Gas 2018–2028 entspricht und es Energieversorgern an diesem Markt ermöglichen wird, ihre Zuteilungsgenauigkeit um 20 % bis 50 % zu verbessern.

Mehr lesen